BOTSCHAFT der Mutter der Liebe
Jahr 2020
 


JANUAR - FEBRUAR - MARZ -


JANUAR

BOTSCHAFT DER MUTTER DER LIEBE
DIE SONNTAG, DEN  26. JANUAR 2020.
WÄHREND DES GEBETS DES VIERTEN SONNTAGS DES MONATS
IN
PARATICO (BRESCIA) EMPFANGEN WURDE

Meine vielgeliebten Kinder! Auch heute war ich mit euch im Gebet vereint.
Meine lieben Kinder! Bittet Gott in eurem täglichen Gebet stets um die Stärkung eures Glaubens. Meine lieben Kinder! Bringt Gott eure Herzen dar, damit er sie durch Seine Liebe verwandeln kann.
Meine Kinder! Nur durch das Gebet mit dem Herzen, den Glauben an Ihn und die Wohltätigkeit euren leidenden Brüdern gegenüber wird es euch gelingen, zu verstehen, dass er euch nie allein lässt sowie die volle Bedeutung der gänzlichen Zugehörigkeit zu Jesus und Seinem Wort.
Meine Kinder! Bittet Gott von ganzem Herzen, euren Glauben zu stärken, damit ihr nicht in Versuchung fallt. Betet und glaubt fest an Ihn, ohne zu schwanken. Ich stehe euch zur Seite und führe euch alle Seiner Liebe zu. Meine Kinder! Nehmt mich in euer Herz auf und ich werde euer Leiden in Licht und Liebe verwandeln.
Zu Beginn dieses neuen Jahres, segne ich euch im Namen Gottes, des Vaters, im Namen Gottes, des Sohnes und im Namen Gottes, des Geists der Liebe. Amen.
Tragt diese Botschaft in die ganze Welt hinaus, mit meinem Kuss und meiner Liebkosung. Auf Wiedersehen meine Kinder!

FEBRUAR

BOTSCHAFT DER MUTTER DER LIEBE
DIE SONNTAG, DEN  23. FEBRUAR 2020.
WÄHREND DES GEBETS DES VIERTEN SONNTAGS DES MONATS
IN
PARATICO (BRESCIA) EMPFANGEN WURDE

Meine vielgeliebten Kinder! Ich bin im Gebet bei euch geblieben; mit euch habe ich Gott gelobt und der Allerheiligsten Dreifaltigkeit gedankt.
Meine Kinder! Auch heute rufe ich euch an diesem mir so ans Herz gewachsenen Ort, zum Gebet auf.
Meine Kinder, wenn ich euch bitte, zu beten, Gebet zu sein, wenn ich wiederholt bitte, zu beten, dann nicht, dass ihr bloss die Zahl eurer Gebete erhöht. Meine Kinder, mein Wunsch ist es, dass ihr ein tiefes Verlangen nach Gott entwickelt, ein unendliches Verlangen nach Seiner Liebe.
Meine Kinder! Zu Beginn der Fastenzeit bitte ich euch, mehr an Jesus zu denken… Meine Kinder! Er hat sich während vierzig Tagen in die Wüste zurückgezogen. Er konnte die ganze Nacht über beten, weil er ein grosses Verlangen nach Gemeinschaft mit Seinem Vater und der Rettung der Seelen hatte, auch eurer Seele. Euch, meine Kinder, bitte ich zu beten, zu fasten und den Armen zu helfen, zum Wachsen eurer Spiritualität. Meine Kinder, bittet Jesus um die Gabe des Glaubens, der Hoffnung und der Barmherzigkeit. Kinder, betet ohne Unterlass, indem ihr euer Leben ändert, eure Worte, euer Zeugnis.
Ich wandele mit euch und führe euch zu Ihm. Ich drücke euch an mein Herz unter meinem Mantel und ich segne euch von ganzem Herzen im Namen Gottes des Vaters, im Namen Gottes des Sohnes und im Namen Gottes des Geistes der Liebe. Amen.
Ich verbleibe bei euch im Gebet. Auf Wiedersehen, meine Kinder!

MÄRZ

BOTSCHAFT DER MUTTER DER LIEBE
DIE SONNTAG, DEN  22. MÄRZ 2020.

Meine vielgeliebten Kinder! In dieser Zeit der Prüfung und der Reinigung bin ich einem jeden von euch nahe!
Meine Kinder! Ihr seid nicht allein! Ich nehme euch alle in mein Herz auf. Es ist ein sicherer Zufluchtsort für euch und alle anderen. Fürchtet euch nicht, ich bin mit euch!
Meine Kinder! Vergesst in eurem Gebet nie, dass Gott Liebe ist und dass der Glaube die Frucht der wahren Liebe ist.
Ich segne und liebkose einen jeden von euch. Ich segne euch im Namen Gottes, des Vaters, im Namen Gottes, des Sohnes und im Namen Gottes des Geistes der Liebe. Amen.
Auf Wiedersehen, meine Kinder! Ihr seid alle in meinem Herzen!

TAG DER GNADE! Die öffentliche Erscheinung am vierten Sonntag des Monats fand während des Rosenkranzgebets statt, das über internet ausgestrahlt wurde.
Wegen der schweren Pandemie, die wir zur Zeit erleben, war der Seher nicht in Paratico, sondern zu Hause mit seiner ganzen Familie im Gebet vereint.
Die Erscheinung fand um 15.40 Uhr statt und hat ungefähr 4 Minuten gedauert. Marco hat mitgeteilt, dass Maria nur ein wenig lächelte und ihre traditionellen Kleider trug.